Herzhafte Muffins: Pizza-Toasties mit Schinken-Käse-Füllung

Bei unseren Partys gibt es JEDES MAL Pizzaschnecken. Und zwar aus rein egoistischen Gründen. Die Dinger sind nämlich dank Blätterteig-Overload derart ungesund, dass es sie nur zu besonderen Anlässen gibt. Und ich freue mich jedes Mal ENDLOS darauf. Aber das Warten auf die nächste Gelegenheit, die ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann, hat nun ein Ende. I proudly present: die nicht ganz so fettige, aber ebenso schmackhafte Alternative.

Ihr braucht (für zwei Toasties):

  • zwei Scheiben Sandwich-Toast
  • eine Scheibe Kochschinken
  • einen gehäuften Esslöffel geriebenen Käse
  • einen Esslöffel Creme Fraîche (die leichte Variante)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

So geht’s:

Zuerst die Ränder der Toastscheiben abschneiden. Wenn ihr sie nicht wegwerfen wollt, könnt ihr Semmelbrösel daraus machen oder in Frikadellen verarbeiten. Dann die Toastscheiben ordentlich platt drücken (das geht mit frischem Toast am besten) und vorsichtig in den Mulden eines Muffinblechs platzieren. Achtung: Passt auf, dass das Brot nicht reißt. Sonst läuft eure Füllung später raus.

Den Schinken in kleine Würfelchen schneiden und mit Käse und Creme Fraîche vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa zehn Minuten backen. Ihr könnt die Pizza-Toasties solo oder auf einem Salatbett servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.