In 10 Minuten fertig: Festlicher Adventskranz

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt … Ähm, oder auch nicht. Dazu braucht man ja erst mal einen Adventskranz. Ich finde die fertigen Gestecke meist unglaublich überteuert. Ein kleiner Zweig, eine (!) Kerze, eine Christbaumkugel und eine Zimtstange – 12 Euro bitte. Wer mich kennt, weiß, dass das für mich viiiiiel zu unweihnachtlich und nicht opulent genug ist. Festlich muss es sein! Ich zeige euch heute mal meinen Adventskranz, der mit wunderschöner weihnachtlicher Deko beladen ist. So liebe ich das. Den Deko-Kram könnt ihr jedes Jahr wieder benutzen. Und das Allerbeste ist: In nur 10 Minuten ist euer Adventskranz fertig!

Ihr braucht:

  • einen Adventskranz (wäre nicht schlecht, oder?)
  • vier Kerzen
  • Kerzenhalter
  • Metallklammern zum Befestigen der Deko
  • Stoffblüten
  • weihnachtliche Deko wie Zimtstangen, kleine Christbaumkugeln und Sterne
  • Lametta (am besten das gekräuselte Engelshaar)

So geht’s:

Ich beginne immer damit, die vier Kerzen in den Kerzenhaltern auf dem Kranz zu positionieren.

Dann befestige ich die kleinen Kugeln und etwas Lametta mit den Metallklammern.

Mein ultimativer Tipp für einen wirklich weihnachtlich-opulenten Adventskranz ist der Einsatz von Stoffblüten. Echt. Probiert es mal aus. Auch die Blüten befestige ich mit Metallklammern.

Die Zimtstangen kann man natürlich auch festkleben, aber ich habe sie einfach nur auf den Kranz gelegt. Hält auch.

Wichtig: Beim Dekorieren des Adventskranzes schaut man meist von oben auf den Kranz. Steht er später auf dem Tisch, ändert sich aber die Perspektive. Ihr seht ihn dann mehr von der Seite. Deshalb vergesst nicht, auch an den Seiten ein bisschen Klimbim anzubringen.

Ich weiß, man darf die Kerzen nicht allesamt vor dem ersten Advent anzünden. Aber ich hab da mal eine Ausnahme gemacht. Ich finde das Ergebnis großartig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.