Lieblingsmomente sammeln in der Memory-Box

Habt ihr zum Jahresende auch 2018 Revue passieren lassen? Einen letzten Blick auf die großen und kleinen Momente geworfen? Die schönsten will man am liebsten gar nicht loslassen. Manche sind vielleicht schon in Vergessenheit geraten.

Für 2019 habe ich mir eine Memory-Box gebastelt, in der ich meine Lieblingsmomente und Erinnerungen sammeln möchte. An Silvester werde ich die Box öffnen und mir all die kleinen Schätze noch einmal ansehen. Ich finde, es ist eine besonders schöne Art, ein Jahr zu verabschieden.

Ihr braucht:

  • einen tiefen Bilderrahmen
  • Bastelkleber
  • ein scharfes Messer
  • buntes Papier

So geht’s:

Das weiße Papier aus dem Rahmen habe ich als Vorlage benutzt. Darauf könnt ihr buntes Papier, Buchstaben, Masking Tape oder Bilder aufkleben.

Schneidet eine kleine Einbuchtung in das Rückteil des Rahmens und in euren verzierten Hintergrund. Sie dient als Einwurfschlitz für Fotos, Tickets oder was ihr sonst noch so sammeln wollt. Ich habe erst einen kleineren Schnitt gemacht und mich dann langsam an die richtige Größe herangetastet. Nun setzt ihr den Rahmen wieder zusammen.

Das ging schnell, oder? Ich habe zusätzlich noch eine Lichterkette durch den Schlitz geschoben. Meine erste Erinnerung ist ein Polaroid, das an Silvester entstanden ist. Ich bin gespannt, was sich noch alles ansammeln wird und freu mich jetzt schon auf den Moment, wenn ich alles noch einmal durchstöbern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.