Ohne Butter und Mehl: Kichererbsen-Schoko-Muffins

Kennt ihr das Gefühl, morgens aufzuwachen und noch die letzten Fetzen eines Traums im Kopf zu haben? Manchmal ist das gut, manchmal nicht so. In meinem Fall war es Schokoladenkuchen. War klar, oder? Natürlich kann Madame nicht von healthy clean eating super food träumen. Nein, Schokoladenkuchen. Da ich nun obsessed von dem Gedanken an Schokoladenkuchen war, stand fest, dass heute gebacken wird. Aaaaaaber tatsächlich habe ich es geschafft, dem figurunfreundlichen Futtertraum eins auszuwischen! Jawohl! Ich präsentiere: mein sehr geiles und höchst köstliches Rezept für Kichererbsen-Schoko-Muffins OHNE Butter und OHNE Mehl. Bäm.

Ich habe das Rezept in meinem Rezepte-Ordner wiedergefunden. Schnell mal auf einem kleinen Zettel notiert lag es da herum. Ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung mehr, wo ich das mal aufgetan habe. Aber ich bin sehr erfreut, dass es mir heute entgegen geflattert ist.

Natürlich könnt ihr auch einen Kuchen aus dem Teig backen. Ich habe mich für Muffins entschieden, weil sie so schön handlich sind und man sie sehr gut nebenbei am Schreibtisch verputzen kann.

Ihr braucht:

  • eine Dose Kichererbsen
  • 50 Milliliter Milch
  • 50 Gramm Backkakao
  • 2 Eier
  • 70 Gramm Magerquark
  • 70 Gramm braunen Zucker
  • einen leicht gehäuften Teelöffel Backpulver

So geht’s:

Die Kichererbsen abtropfen lassen und einmal kalt abspülen. Kichererbsen und Milch in einem hohen Gefäß pürieren. Dann nach und nach alle weiteren Zutaten hinzufügen.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und dien Teig in Muffinförmchen füllen. Die Muffins 15 Minuten backen. Ich kann euch sagen, sie sind sooo gut. Super saftig und schokoladig, aber ohne nach Kichererbsen zu schmecken. Was ein Wunder ist, wenn man bedenkt, dass das die Hauptzutat ist. Zum Kichern. Höhöhö.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.