Warum du abgefallene Blütenblätter nicht wegwerfen solltest

Letzte Woche hat meine Mama mir einen großen Strauß Blümchen aus dem Garten meines Opas mitgebracht. Richtig schön bunt und frisch gepflückt. Heute morgen kam ich ins Wohnzimmer und es sah aus, als hätte es eine Blumenexplosion gegeben. Die meisten Blütenblätter lagen auf dem Tisch, überall um die Vase herum verteilt. Düdüm … Anstatt die abgefallenen Blüten aber einfach wegzuwerfen, könnt ihr euch noch hübsche Deko daraus zaubern. Und falls ihr in den Planungen für eure Hochzeit steckt, hab ich auch noch einen Tipp für euch.

Ein großes Tablett aus Metall wäre optimal. Wenn ihr so etwas besitzt, kramt es mal hervor. Ich besitze nur Holztabletts und die sind für mein Vorhaben denkbar ungeeignet.

Ich habe stattdessen eine große Glasvase mit etwas Wasser befüllt (etwa drei Zentimeter hoch). Einzelne Blüten und die heruntergefallenen Blütenblätter habe ich vorsichtig darin arrangiert. Sie sollten nicht untertauchen, sondern auf dem Wasser schwimmen. Ein schönes Teelicht rein – fertig. Ich finde es sehr sehr schön und vor allem habt ihr so noch etwas länger etwas von euren Blumen. Ich brauche jetzt unbedingt so ein Tablett. Darauf stelle ich mir das nämlich noch viel toller vor.

Extra-Tipp:

Für Hochzeiten ist das auch eine hübsche Deko-Idee. Es muss ja nicht immer das XL-BÄM-Bouquet sein. So ein Glasgefäß mit Blumen und Kerzen wirkt lockerer, aber mindestens ebenso stimmungsvoll.

Falls ihr für eure Hochzeit noch was zum Werfen braucht (hahahahaha! Das klingt komisch, aber ihr wisst, was ich meine. Statt Reis. Statt Konfetti. So halt.), könnt ihr die Blütenblätter aufheben und sie bei der Hochzeit in kleinen Papiertüten bereitstellen. Bio-Konfetti sozusagen. Wenn die Blüten bis dahin schon getrocknet sind, ist das gar nicht schlimm.

Weil vermutlich wenige Menschen so viele Blumen zu Hause stehen haben, dass sie mit den Blüten eine ganze Hochzeitsgesellschaft versorgen können, könnt ihr die Menge, die euch noch fehlt, einfach online bestellen. Ich finde aber einfach den Gedanken schön, nicht gleich alles zu entsorgen, was nicht mehr super frisch ist, sondern weitere Verwendungszwecke zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.